Wkretz Willy Kretz
alutec metal innovations GmbH & Co. KG, Sternenfels
Geschäftsführender Gesellschafter, verantwortlich für Technik und Produktentwicklung

 

»Die enge Koppelung von Energieeffizienz an den Leichtbau ist nur ein Aspekt der den Werkstoff Aluminium als Konstruktionswerkstoff so wertvoll macht. Verfügbarkeit, Kosten, Wiederverwertbarkeit und nicht zuletzt die enorme Gestaltungsvielfalt, die dieses Metall bietet, sind hochaktuelle Parameter, die für die Wahl von Aluminium sprechen«

»alutec steht für im Fließpressverfahren hergestellte Produkte. Wie unser Firmenname schon vermittelt, liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Werkstoff Aluminium. Beim Finden von geeigneten Anwendungen liegt der Fokus auf Herausforderungen in Realisierbarkeit, Kostenoptimierung und technologischer Weiterentwicklung des Fließpressens und den damit herstellbaren Produkten. Vernetztes Denken und damit oft die Zusammenführung von schon Realisiertem erlaubt eine stetige Verfeinerung von Werkzeug- und Produktgestaltung. Die Ansprüche an Design - sowohl werkzeugseitig als auch teilespezifisch - unterliegen einer kontinuierlichen Steigerung. Hierbei spielen die physikalischen Eigenschaften beider Hauptkomponenten Material und Werkzeug wesentliche Rollen. Umformgeeignete Oberflächen an beiden Beteiligten sind zunehmend entscheidend für ein positives Ergebnis.

Die Nanotechnologie wird zukünftig vermehrt Einfluss auf die Realisierbarkeit von technischen Herausforderungen nehmen können. Beschichtungssysteme sind gefordert, deren Eigenschaften die Formgebung komplexer Geometrien überhaupt erst möglich machen. Ergänzend werden Schmiermittel benötigt, die höchste Beanspruchungen im Umformprozess erfahren. Dabei ist die Forderung sowie der Trend nach ihrem minimalem Einsatz eine weitere Herausforderung an die Schmiersysteme. Aber auch die Werkstoffe selbst werden im Umfeld der Nanotechnologie weiterentwickelt. Neue physikalische Höchstleistungen könnten zukünftig damit das Einsatzgebiet von nanomodifizierten Aluminiumwerkstoffen erweitern.

So bleibt es spannend und abzuwarten, wie sich unter dem Einfluss und der Weiterentwicklung der Nanotechnologie das Feld der Umformtechnik stetig erweitern lässt. Wir suchen aufbauend auf unseren bisher gewonnenen Erfahrungen immer neue Herausforderungen. Die zukünftigen Erkenntnisse und Entwicklungen der Nanotechnologie werden sich hierbei beweisen können.«   

 Ausbildung
 
1972 Abitur
1976 Berufsabschluss Werkzeugmechaniker
1980 Abschluss Meisterausbildung

Berufstätigkeit

1972 – 1988  Friedrich Kretz, Pforzheim
1988 – heute  alutec metal innovations GmbH & Co. KG, als geschäftsführender Gesellschafter

::: >>>