Nanovalley Logo Transferforum Neue oder verbesserte Produkte können aus dem Transfer von Wissen oder Techniken zwischen Forschung und Unternehmen, zwischen Unternehmen einer Branche oder zwischen Unternehmen verschiedener Branchen entstehen. Entscheidend für das Entstehen eines Transferereignisses ist es, Akteure mit sich überschneidenden Innovationsinteressen für ein gemeinsames Herangehen zu gewinnen. Mit seinen Partnern richtet das KMU Technologiebüro hierzu produkt- und marktbezogenen Transferforen ein und entwickelt diese zu regionalen Allianzen.


  
 
Transfer-Partnerschaft Die Einleitung eines Transferforums beruht auf einer Partnerschaft zwischen einem oder wenigen Akteuren aus Unternehmen oder Wissenschaft. Unternehmen suchen etwa die Zusammenarbeit mit Experten, um eine Produktinnovation zu erzielen. Arbeitsgruppen in den Wissenschaften suchen Unternehmenspartner, um Forschungswissen in Anwendungen zu überführen oder um Forschungsmittel über Kooperationen zu erwirtschaften. Über das Technologiebüro nanoValley.eu werden Transfer-Partnerschaften aktiv gesucht und motiviert. In Folgeschritten, die sich aus den Bedarfen der Partner ergeben, werden weitere Forschungs- und Unternehmenspartner hinzugewonnen.




Arbeitsgrundsatz Transferforen sind als eine kollaborative Arbeitsplattform gedacht. Diese können von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen gebildet und genutzt werden. Voraussetzung ist, dass alle Beteiligten von der Zusammenarbeit profitieren. Aus Perspektive der Wissenschaft sollen Forschungsaufträge erteilt oder gemeinsame Förderanträge formuliert werden. Im Gegenzug müssen Unternehmen modifizierte oder gar neuartige Produkte aus der Arbeit des Transferforums ableiten können. Dieser wechselseitige Nutzen ist Arbeitsgrundsatz der Transferforen.