Csatmaschine Elektronisch funktionelle Drucktinte für DOD-Verfahren Das Stichwort "Media Enhanced Packaging" steht für die Überlegung, elektronische Produktinformationssysteme in Verpackungsmaterialien zu integrieren. Ein Lösungsweg hierzu wird in den aktuell erprobten Verfahren der druckbaren Elektronik gesehen. Auf der Basis herkömmlicher Massendruckverfahren haben sich diese bislang allerdings als nicht erfolgreich erwiesen. Die Arbeitsgruppe Gedruckte Elektronik (Dr. N. Mechau) am Karlsruher Institut für Nanotechnologie (KIT/Campus Nord) arbeitet mit dem Unternehmen CSAT GmbH und weiteren Partnern an einem Technikansatz, der die Verknüpfung von Nanoelektronik und Digitaldruck anstrebt. Das Ziel ist es, elektronisch funktionelle Drucktinten unter Einsatz metallischer/metalloxidischer Nanopartikel für den Digitaldruck zu entwickeln. Diese sollen als Basismaterial für die gedruckte Integration elektronischer Schaltungen in Verpackungsmaterialien eingesetzt werden. Die Integration soll über einen industriellen Druckprozess im DOD-Verfahren (Drop on Demand) erfolgen.

 
Photonik 10 2010
N. Mechau, Anorganische Nanomaterialien
für die Elektronik aus der Druckmaschine
Photonik 5/2010
PDF ::: >>>>

Dr. Norman Mechau
KIT - Lichttechnisches Institut
Engessertraße 13
76131 Karlsruhe
Tel. +49-176-23352173
norman.mechau@kit.edu

 

 
Csatgebaeude Eggenstein-Leopoldshafen Die CSAT GmbH entwickelt, baut und unterstützt volldigitale Druckmaschinen (Inline & Offline) für die Bedruckung von Verpackungsfolien in der pharmzeutischen Industrie (Blisterfolien) sowie für Anwendungen im Etikettendruck. Der von CSAT optimierte, mehrfach patentierte, technische Prozess für die Bedruckung von Industriefolien beruht auf dem Verfahren der Elektrofotographie, bei welchem Farbtonerpartikel gezielt auf die Druckunterlage aufgebracht und abriebfest/temperaturfest fixiert werden. CSAT ist hier in der Lage, ein extrem kleines Schriftbild zu drucken, das in der pharmazeutischen Industrie als Lösung im Produktschutz dient. Im Bereich des Etikettendrucks ist das Unternehmen auf das Drop-on-Demand (DOD) Druckverfahren spezialisiert. Hierbei werden mehrfarbige Spezialtinten durch enge Düsen auf die Druckunterlage gepresst. In beiden Anwendungsfeldern ist das Unternehmen ein weltweiter Technologieführer und ist aufgrund seiner Entwicklungsarbeit mehrfach ausgezeichnet worden. CSAT kooperiert mit Druckkopfherstellern und entwickelt funktionelle Druckfarben und Tinten in einem eigenen Entwicklungslabor.



Video: CSAT GmbH 2011

www.csat.de